Die Erkennung von Krankheiten mit bildgebenden Methoden ist eine der wichtigsten Säulen der modernen Medizin. Als Arzt und Physiker habe ich mein Leben lang aktiv an der technischen Entwicklung und klinischen Anwendung bildgebender Diagnoseverfahren gearbeitet, u.a. mit dem Nobelpreisträger Sir Peter Mansfield, in der Siemens Grundlagenforschung, an der Harvard Medical School und als Leiter der Kernspintomographie (MRT) am Klinikum Großhadern.

Meine langjährige medizinische Erfahrung und mein technisches Verständnis ermöglichen es mir heute, Methoden wie Kernspin- und Computertomographie (CT) optimal zur präzisen Erkennung von Krankheiten bei Patienten einzusetzen.

Im Prof. Stehling Institut für Bildgebende Diagnostik stehe ich dafür mit meinem Namen.

Prof. Dr. mult. Michael K. Stehling

University Professor of Radiology, Jerusalem University (AQU), fmr. Fellow Harvard Medical School and Associate Professor of Radiology, Boston University

Ihr Fachexperte

Warten auf einen Termin beim Radiologen?
Nicht bei uns!

Erhalten Sie Ihren Termin noch am gleichen Tag!

Erhalten Sie Ihren Termin innerhalb von 24 Stunden ohne unnötige Wartezeiten. In dringenden Fällen noch am gleichen Tag! Wenn nötig, arbeiten wir länger. Bis alle unsere Patienten versorgt sind. Das halten wir für selbstverständlich. Und natürlich sprechen unsere Ärzte mit jedem Patienten und erklären ausführlich die Diagnose. So lange, bis Sie keine Fragen mehr haben. Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Schützen auch Sie mit Ihrer Untersuchung bei uns das Klima!

Im Rahmen einer nachhaltigen Projektpartnerschaft helfen wir in Deutschland bei der Wiederaufforstung unserer Wälder. So tragen Sie mit uns dazu bei unsere CO2-Bilanz zu optimieren.

Covid-19-Information

Wir verfügen in unserer Klinik über alle notwendigen Schutz- bzw. Desinfektionsmaterialien und beachten alle empfohlenen Hygienemaßnahmen. So sorgen wir während Ihres Besuchs für das geringst mögliche Infektionsrisiko.

Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns unter +49 (0) 69 50 50 00 90.

3d gerenderte medizinisch korrekte Illustration von Magenkrebs
Darmkrebsvorsorge ohne Endoskop - Virtuelle Endoskopie

Einblicke in den Darm ohne Endoskop. Zeigt nicht nur den Innenraum des Darmes, sondern auch was drum herum im Bauchraum vor sich geht: Organe, Gefäße, Bindegewebe. Beispiel: Mit der herkömmlichen Endoskopie (Koloskopie) können auch große Tumore übersehen werden. Das wäre mit der virtuellen Koloskopie nicht passiert.

3d gerenderte, medizinisch korrekte Darstellung von Lungenkrebs
Lungenkrebsvorsorge für Raucher

Rauchen Sie? Dann kann low-dose Computertomographie (CT) Ihr Leben retten. Low-dose CT findet Lungenkrebs früh genug, um eine Heilung zu ermöglichen. Das IELCAP hat dies in den letzten Jahren klar gezeigt.

3d gerenderte medizinisch genaue Illustration einer Frau mit Brustdrüsenkrebs
MR-Mammographie - die bessere Brustkrebsvorsorge

Die Kernspintomographie (MRT) der Brust findet gefährliche Intervallkarzinome, auch in dichtem Brustgewebe, ohne Kompression und Röntgenstrahlen. Unsere Broschüre informiert Sie ausführlich über internationale Expertenmeinungen zu diesem Thema.

medizinische Illustration von Herz und Lunge
Eine Herzensangelegenheit – Kardio-CT

Droht Ihnen ein Herzinfarkt? Die Kardio-CT kann Ihr persönliches Herzinfarktrisiko vorhersagen – genauer als alle anderen Verfahren. Frühzeitig genug, um zu handeln.

Akuter Rückenschmerz
Rückenschmerzen? MRT zeigt warum

Rückenbeschwerden sind häufig. Bandscheibenvorfälle auch. Aber selten ist der Bandscheibenvorfall der Grund für die Rückenbeschwerden. Die Kernspintomographie (MRT) zeigt, was den Schmerz auslöst –die Facettengelenke? eine Osteochondrose? Entzündungen? –damit Sie richtig behandelt werden können.

Bewertungen

Zufriedene Patienten

Junge Frau liest ein Buch im Wartezimmer

Christiane H.

23.04.2021

Jahrelang hatte ich Darmspiegelungen und mein Arzt hat mir immer versichert, dass alles in Ordnung ist. Bis ich nach der letzten Spiegelung anhaltende Schmerzen im Unterbauch entwickelt hatte. Das ginge schon wieder weg und ich solle etwas Geduld haben wurde mir empfohlen. Ich kontaktierte dann Prof. Stehling, der mir sofort zu einer MRT des Bauchraumes riet: es könne sich um eine Darmperforation oder eine Blutung handeln. Die Untersuchung wurde noch am gleichen Tag durchgeführt. Dabei wurde einen 20 cm großer Darmtumor entdeckt, der seit Jahren übersehen worden war. Prof. Stehling und sein Team arrangierten sofort einen Termin bei dem führenden Operateur für Darmkrebs für mich, der den Tumor ohne Probleme entfernte. Ohne Metastasen bin ich jetzt geheilt. Prof. Stehling hat mein Leben gerettet.

Walker K.

27.09.2021

Absolute Spitzendiagnostik und die beste Beratung, die ich je erhalten habe. Prof. Stehling und sein Team nehmen sich Zeit und erklären alles ausführlich. Das habe ich anderswo so noch nicht erlebt. Und ich bin privat versichert. Ich habe zum ersten Mal verstanden, worum es bei Prostatakrebs wirklich geht.

Monika F.

06.02.2021

Prof. Stehling hat nicht nur die Ursachen meiner Schmerzen gefunden, sondern mir auch einen echten Spezialisten empfohlen, der mich erfolgreich behandelt hat. Ich hatte Schmerzen, die vom Nacken aus in den linken Arm ausstrahlen, bis in die Finger. Oft war das mit Kopfschmerzen verbunden. Nach vielen Spritzen und Krankengymnastik wurden auch Röntgenaufnahmen und dann schließlich auch ein Kernspin gemacht. Angeblich sei darauf nicht zu sehen gewesen. Schließlich hat mir mein Arzt Prof. Stehling empfohlen. Der würde das gründlicher untersuchen als andere. In seinem Institut wurden spezielle Kernspinaufnahmen der Wirbelsäule gemacht, auf denen man die Nervenabgänge besonders gut sehen kann. Dabei stellte sich heraus, dass ein Nerv an einer Engstelle der Wirbelsäule gereizt wurde. Das hat er mir auf den Aufnahmen gezeigt und es war genau zu erkennen, dass das kein Bandscheibenvorfall war, sondern von Verschleißerscheinungen der kleinen Wirbelkörpergelenke ausging. Zwischenzeitlich wurde ich endoskopisch operiert und bin wieder total beschwerdefrei. Dank der Spitzendiagnostik von Prof. Stehling.

Klaus P.

12.02.18

Trail running ist meine Leidenschaft. Nach längeren Läufen hatte ich seit Jahren Beschwerden im rechten Knie und bin von einem Experten zum anderen gelaufen. Mehrere MRT-Aufnahmen zeigten einen Einriss des Innenmeniskus. Ohne OP würde das nicht besser wurde mir einhellig gesagt. Auf Anraten eines Freundes habe ich mich dann an Prof. Stehling gewendet. Er hat sich meine MRT-Aufnahmen angesehen und mich ausführlich zu meinen Beschwerden befragt. Ihm fiel auf, dass meine MRT-Aufnahmen ohne Kontrastmittel aufgenommen worden waren. Außerdem war er der erste, dem auffiel, dass mein Knie bei Belastung gar nicht dick wurde. Es wurden dann spezielle MRT-Aufnahmen in seinem Röntgeninstitut angefertigt die zeigten, dass der Meniskuseinriss garnicht die Ursache für die Schmerzen sein konnten. Das Problem lag in der Sehne der Kniescheibe, die entzündet war–das konnte man über die Einlagerung von Kontrastmittel gut sehen. Prof. Stehling behandelte mich mit lokalen Spritzen und empfahl mir ausführliches Stretching. Die Schmerzen sind heute komplett weg. Ohne Operation. Ich habe den Professor oft weiterempfohlen.

Dr. Klaus - Peter H.

12.03.18

Moderne Medizin auf höchstem Niveau. Danke Herr Prof. Dr. Stehling. Ich hätte gleich zu Ihnen kommen sollen.

Veronika S.

12.04.18

Ich bin regelmäßig zum Mammographiescreening gegangen ohne dass etwas gefunden wurde. Meine Freundin hat mir dann erzählt, dass die Brustkrebsvorsorge mit Kernspintomographie besser ist. Dabei wurde dann ein kleines Karzinom gefunden. Da es noch in einem frühen Stadium war, konnte es komplett entfernt werden und ich bin jetzt geheilt. Ich empfehle sie weiter.

Helga B.

12.05.18

Als Kassenpatientin muss ich wochenlang auf Termine beim Radiologen warten, wenn ich überhaupt einen bekomme. Deshalb bin ich zu Prof. Stehling gegangen. Leider musste ich die Untersuchung selbst bezahlen, weil die Praxis nicht mit der [gesetzlichen] Krankenkasse abrechnet, aber ich habe sofort einen Termin bekommen und der Arzt hat mir alles ausführlich erklärt. Mein Orthopäde sagt, dass die Bilder auch viel besser sind. Das sollte überall so sein.

Vereinbaren Sie einen Termin zur individuellen Beratung

Unsere Experten sind für Sie da

Rufen Sie uns an

069 50 50 00 90

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

arzthelferin und patientin

Downloads

Brustkrebsvorsorge mit Sicherheit

Brustkrebs ist eine potentiell tödliche Erkrankung, die 20 % aller Frauen im Laufe ihres Lebens betrifft. Daher sind Brustkrebsvorsorge und Brustkrebsscreening, Maßnahmen, die durch Früherkennung Leben retten sollen, die logische Konsequenz.

Moderne Prostatakrebsvorsorge

Prostatakrebs ist der häufigste Krebs des Mannes, vergleichbar mit dem Brustkrebs bei Frauen: jeder 5. Mann ist betroffen. Während beim Brustkrebs moderne bildgebende Verfahren die Früherkennung signifikant verbessert haben, hat sich die Diagnostik von Prostatakrebs ...

Nehmen Sie Kontakt auf

Wir sind für Sie da

069 50 50 00 90

Mo-Fr 8:00 - 18:00 Uhr

info@bilddiagnostik.de

Schreiben Sie uns per E-Mail

Strahlenberger Straße 110

63067 Offenbach,
Frankfurt am Main

Nutzen Sie unser Formular

Informationen
* Pflichtfelder
arzthelferin und patientin